Ein Traum in Silber

Der Silberpfeil
In Fachkreisen auch besser unter der Bezeichnung Ford Escort 1.3 L bekannt.

54 PS wollen gezügelt sein: Wenn dieser Traum in Silber über die Straßen gleitet, ist Autofahren wieder Abenteuer. Kein überflüssiger Schnickschnack für den Piloten, nein, alles übersichtlich und so wie es sein muß. Strohhut auf der Ablage, Telefon, Tequilahut am Abschlepphaken und 24 Sender gespeichert - was will man mehr?

Dieser treue Kamerad begleitete mich stets treu und sicher durch die Marschen, Gewaltunter- nehmen wie z. B. die so historische Mission mit Matza, Gaggo und RV Heiko nach Damp oder der TSV-Kreuzzug nach Großensee mit Dennis, Tobi und Karsten... Solche weiten Ausflüge bleiben aber Geschichte, denn der Wagen und mein Bruder sind nicht mehr die jüngsten und wenn der Wagen denn irgendwo im Nirgendwo verreckt, hat zweitgenannter sicherlich keine Lust mehr mich nachts aus Uhlenbusch abzuschleppen - wie einst mittwochs aus Rellingen, als der Gangknüppel sich aus der Halterung löste...

Meinem Bruder Henning allein ist das zu verdanken, das dieses Automobil immer schnurrt und die letzten beiden Male ohne Beanstandung durch den TÜV kam. Doch wohl oder übel ist im Oktober 01 Feierabend, denn Aufwendung und Rost nehmen zu und... und dann kommt n Granada, ne Henning?!

Für Statistiker: Baujahr 78, Autotelefon, Nebelscheinwerfer, Spitze 137 km/h, geringer Verbrauch, von innen verstellbarer Fahrer-Außenspiegel, mangnetischer Parkmünzspender, netter Fahrer und schwarzweiß-karierte Sitze. Bezeichnungen: Silberpfeil, Holstein Torpedo, Kanonenauto (Jenni), ...






Arne
Text und Fotos: Arne Tiedemann
Homepage: Strohhut